Wahrnehmung

Nach Platon ergibt sich aus meiner Wahrnehmung nicht Wahrheit,

sondern lediglich Wahrscheinlichkeit.

 

Das erscheint mir logisch, denn die Wahrheit jeder Information hängt von ihrem Kontext ab. Ich nehme also nie eine absolute Tatsache wahr, selbst wenn ich in diesem Augenblick auch noch so überzeugt davon bin...

 

Um dafür aufmerksam zu bleiben, muss ich mir eine gewisse Unsicherheit erhalten und den gesunden Respekt davor kultivieren – anstatt zu versuchen sie mir abzugewöhnen

 

Aktiv und bewusst nach Unterschieden suchen. Das gelingt nicht, sobald ich davon überzeugt bin, einen Menschen in- und auswendig zu kennen. Die Erwartung von etwas Neuem dagegen hält mich wachsam und achtsam in meiner Wahrnehmung.

 

Und erlaubt es mir trotzdem Standpunkte einzunehmen - selbst wenn ich dies wollte, könnte ich es nicht verhindern, denn ich kann meinen Verstand nicht ausschalten. Und das ist gut so.

 

Aber ich kann versuchen sie als das anzubieten was sie sind: Haltungen.

Und nicht als allein gültige Wahrheit.

 

Dann bleibe ich achtsam in der Hinterfragung meiner eigenen Wahrnehmung

und in der Wahrnehmung der Haltungen Anderer -

und kann sie mit hoher Wahrscheinlichkeit in mein Leben integrieren....

 

next2unique

WEBSITE BOOSTING Nr. 07-08/2018  - Seite 78

Mein Name steht für die Liebe zum Wort -

und für ein Angebot, das nicht wahllos daherkommt, sondern wahlweise.

 

Bestimmt finden wir auch für Sie die passende Textur!

Schreiben Sie mir und ich schreibe für Sie.

Ihre Frau vom Wort!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Und    weil    meine    Navigationsleiste    etwas    fürs    Köpfchen    ist         -       kommt    hier    noch    der    Footer    ganz    gemütlich    zu    Fuß    daher :-)


Post

Publikationen